Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Das Sauerland

Ein kleiner Sauerland-Steckbrief mit zahlreichen Fakten über die grüne Freizeitregion.

Der Begriff „Sauerland“ als nähere Bezeichnung für eine Region lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen, seine Ursprünge liegen aber schon im 12. Jahrhundert. Gemeint war damit mutmaßlich das ,,südliche Land“ – von den damaligen westfälischen Zentren Dortmund, Soest und Münster aus betrachtet. Heute ist das Sauerland eine sehr beliebte, grüne Mittelgebirgsregion in Nordrhein-Westfalen, die sich aber auch über Gemeinden in Hessen erstreckt.

Das Sauerland ist die Heimat von rund 1,1 Millionen Bürgern.

Mit dem Sauerländer Platt (Siuerlänner Platt) existiert noch eine eigene, niederdeutsche Sprache.

Mit einer Fläche von ca. 5500 Quadratkilometern ist das Sauerland das größte zusammenhängende Urlaubs- und Erholungsgebiet nördlich des Mains. Zur Region gehören der Hochsauerlandkreis, der Kreis Olpe, der Märkische Kreis und der Kreis Soest (alle in Nordrhein-Westfalen gelegen) sowie die hessischen Gemeinden Willingen und Diemelsee.

Seine grüne Landschaft, seine drei Naturparke, die großen Seen und Höhlen, sowie zahlreiche weitere Ausflugsziele machen das Sauerland besonders touristisch attraktiv. Mit vielseitigen Outdoorangeboten wie Wandern, Radfahren, Schwimmen oder Klettern, aber auch mit Indoorangeboten wie Thermen, Erlebnisbäder, Besucherbergwerke oder Jump- und Kinderspielhallen ist das Sauerland ein Ganzjahresreiseziel.

Mit 130 Liftanlagen und 300 Hektar Pistenfläche sowie 400 Kilometern hochwertiger Loipennetze in den Höhenlagen ist das Sauerland das größte Wintersportgebiet nördlich der Alpen.

Mehr als 3000 Gastgeber mit insgesamt rund 55.000 Betten sorgen für einen angenehmen Aufenthalt bei uns im Sauerland.