Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Tourentipp "Café Kaffeeklatsch und eine Entdeckungstour durch Meinerzhagen"

Fragt man die Stammgäste von Beate Malek was das Café Kaffeeklatsch ausmacht, bekommt man zur Antwort: „Gemütlich, megalecker und immer nette Gespräche.“ Und genau das ist für Beate Malek wichtig - der familiäre Charakter, das Unkomplizierte, hier trifft sich Alt und Jung, hier kommt man schnell ins Gespräch, hier fühlt man sich wohl.

Außenansicht Café Kaffeeklatsch Meinerzhagen - © Sauerland-Tourismus e.V.

Im Frühjahr 2015 hat Beate Malek den ehemaligen „Radeberger Treff“ in der Hauptstraße 39 in Meinerzhagen übernommen und mit viel Herzblut in ein kleines schnuckeliges Café verwandelt. Bunte Stühle, eine selbst gezimmerte Theke und einige Möbelstücke aus den Fünfzigern verleihen dem Café seinen besonderen Retro-Charme.

Teeauswahl im Café Kaffeeklatsch - © Sauerland-Tourismus e.V.
Teezubereitung im Café Kaffeeklatsch - © Sauerland-Tourismus e.V.

Und so ist das Café schnell zur Anlaufstelle der Anwohner geworden, aber auch Wanderer, Rad- und Motorradfahrer kehren gerne hier ein. Denn neben Kaffee-, Tee- und Kuchenspezialitäten - natürlich sind hier alle Kuchen selbst gebacken - gibt es auch herzhafte Kleinigkeiten und die Möglichkeit zu Frühstücken.

Blick auf die Meinhardus-Mattenschanze - © Stadt Meinerzhagen
Historisches Häuserensemble "Krim" - © Stadt Meinerzhagen

Aufgrund seiner zentralen Lage ist das Café zudem der ideale Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour durch Meinerzhagen. Auf einem anderthalb  stündigen Spaziergang entdeckt man dabei die romanische Jesus-Christus Kirche, hat wunderbare Aussichten auf die Meinhardus-Mattenschanzen, schlendert an der Volme-Quelle entlang, spaziert unterhalb der Fischbauchbrücke und gelangt dann wieder in das Stadtzentrum mit dem historische Häuserensemble "Krim" und der Kornbrennerei Krugmann. Die genaue Wegbeschreibung finden Sie hier: