Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Kulinarische Wanderung

Kulinarisch unterwegs im Sauerländer Siebengebirge

Aussicht vom Höhenzug über die schwingende Landschaft. - © Sauerland-Tourismus e.V. / Rouven Soyka

Die malerische Landschaft des Sauerländer Siebengebirges erkunden und gleichzeitig an fünf Einkehrstationen mit Sauerländer Spezialitäten verwöhnt werden – dieses besondere Angebot in den drei Orten Stockum, Dörnholthausen und Seifeld können Wanderer jetzt im Rahmen einer kulinarischen 5-Gang Wanderung erleben. Los geht der Tag mit einem ausgiebigen Verwöhnfrühstück im Haus Berghoff in Dörnholthausen. Von Kaffee über knusprige Brötchen bis hin zu Lachs und frischem Obst ist für ein reichhaltiges Angebot gesorgt.

Saisonale Suppe gibt es als erste Mittagsstation. - © Reisewelt-Sauerland

Gut gestärkt geht es für die Teilnehmer in Begleitung eines ortskundigen Wanderführers auf die erste Wanderetappe durch die waldreiche Landschaft entlang der Aussichtspunkte Hetvert, Bauvert und Wintrop. Gegen halb zwölf erreicht die Gruppe dann Landhaus Klöckener, wo die kulinarische Reise mit einer saisonalen Suppe, gepaart mit einem frisch gezapften Veltins oder einem erfrischenden Softdrink, fortgesetzt wird.

Die Teilnehmer beim Anstieg hinauf auf den Höhenzug. - © Reisewelt-Sauerland
Ein Glas Sekt und leckere Häppchen warten in der Goldschmiede N.art. - © Reisewelt-Sauerland

Dann heißt es für die Teilnehmer aber erstmal bergauf, denn einige Höhenmeter gilt es im Anschluss zu überwinden. Belohnt wird man dafür aber wieder mit tollen Aussichten über das Sauerländer Siebengebirge und interessanten Kunstinstallationen entlang des Weges. Über schmale Pfade führt die Route weiter den Berg hinauf und auf einem kleinen Höhenzug bis zur 1919 erbauten Bergmer Kapelle, von wo es wieder talwärts nach Stockum geht. Hier wartet der nächste Gang inklusive eines Glas Sekt in der Goldschmiede „N.art Schmuckgestaltung“. Goldschmiedin Nina Drees und ihre Mitarbeiterinnen lassen sich dort bei der Herstellung individueller Schmuckstücke über die Schulter schauen, bevor es quasi nebenan zum Hauptgericht der kulinarischen Wanderung zum Landgasthof Kleiner geht. Und auch hier heißt es wieder: „regional und kreativ“.

Das Hauptgericht kann sich sehen lassen. - © Reisewelt-Sauerland
Hausgemachte Süßspeisen dürfen als Abschluss natürlich nicht fehlen. - © Sauerland-Tourismus e.V. / Rouven Soyka

Im Anschluss geht es auf die vorletzte Etappe entlang des Rehbergs und des Spitzen Kahlenbergs vorbei an saftigen Wiesen über einen Teil des Stockumer Waldlehrpfads zur letzten Station der circa zwölf Kilometer langen Tour. Hier wird die kulinarische Wanderung im Landhotel Gasthof Willecke abgerundet, wo frisch gebrühter Kaffee und ein leckeres Dessert auf die Wanderer wartet. Perfekt um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, ehe es zurück zum Ausgangspunkt geht.

Buchbar ist die kulinarische Wanderung online über die Reisewelt-Sauerland jeweils von Juni bis Oktober bis zwei Tage vorher. Restplätze können  bis einen Tag vorher unter Telefon 02933/2765 bei Haus Berghoff angefragt werden.

Alle Informationen zum Angebot und zur Buchung gibt es hier.