Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Hallenberger Grenzweg - Rundwanderweg (H5) - Start: HallenbergWanderung

Diese sehr sportliche Wanderung von ca. 15 km führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Tiefe Wäder wechseln sich ab mit weiten, offenen Landschaften – herrliche Ausblicke auf die schwingende Bergwelt des Sauerlandes erwarten Sie unterwegs.

 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die abwechslungsreiche Landschaft macht die ca. 15 km lange Wanderung besonders spannend. Die sportliche Tour führt Sie durch tiefe Wälder und weite, offene Landschaften mit tollen Ausblicken ins schöne Sauerland. Auf dem Heidekopfturm erwartet Sie ein besonders herrlicher Rund- und Ausblick über das Sauer-, Wittgensteiner- und Hessenland. Auch der Start- und Endpunkt, die Hallenberger Innenstadt, ist eine genauere Betrachtung wert.

 

 

Ausgangspunkt für diesen ca. 15 km langen Rundweg ist das Infozentrum "Kump" direkt neben der Kirche  St. Heribert in Hallenberg. Von dort gehen wir über den Marktplatz bis zum Wanderportal. Weiter geht es über die Kirchstraße bis zur B236, dann links in die L717 Richtung Bad Berleburg. Nach ca. 300 Metern gelangen wir zum Feuerwehrhaus. Hier halten wir uns rechts und folgen bis zur SGV-Schützhütte zunächst dem Wegeverlauf des H5 und H3. Von der SGV-Hütte führt ein Weg hinauf zum Heidekopfturm auf 703 m Höhe. Belohnt wird unser Aufstieg bei klarer Sicht mit einem herrlichen Rund- und Ausblick über das Sauer-, Wittgensteiner- und Hessenland. Nun gehen wir wieder zurück zur SGV-Hütte. Dort gehen wir weiter auf dem H5, der ohne größere Steigungen am Hundsrücken entlang Richtung Gaulskopf führt. Wir bleiben auf dem Wanderweg H5 und wandern links vorbei am Radiumquellengebiet, dem Nonnenwinkel bis zum Langlaufgebiet Pastorenwiese. Entlang der Landesgrenze, an der sich noch einige historische Grenzsteine befinden, wandern wir auf dem H5 am Feriendorf Bromskirchen (Tipp: Herrlicher Blick auf den historischen Ortskern von Bromskirchen) vorbei, zurück in die Stadtmitte Hallenbergs. An der Hauptstraße treffen wir auf die Merklinghauser Kapelle, eine Wallfahrtskirche aus dem 12. Jahrhundert. Die Petrusstraße führt uns vorbei an typischen Fachwerkhäusern wieder hinauf zum Marktplatz mit der St. Heribert Kirche.
Festes Schuhwerk wird empfohlen. Kleidung entsprechend der Witterung und Jahreszeit.
Den Heidekopfturm darf man sich nicht entgehen lassen.
Hallenberg erreichen Sie von Winterberg aus über die B236.
Parken können Sie am Heinrich-Hugo-Platz.
Von Winterberg aus erreichen Sie Hallenberg mit der Buslinie S50 Richtung Hallenberg.