Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Wanderung zum WasserfallWanderung

Sehr schöne 16km lange Rundtour zum höchsten Wasserfall in NRW. Versteckt in einem Naturschutzgebiet und mitten im Wald, befindet sich der einzige natürliche Wasserfall im Sauerland.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Versteckt im Wald nahe Bestwig-Wasserfall befindet sich der einzige natürliche Wasserfall in Nordrhein-Westfalen: die Plästerlegge. 

Das Wort "plästern" heißt im Plattdeutschen "regnen"; "Leggen" sind schiefrige Felsen (= Regen auf schiefriges Gestein). Das Wort deutet die Wirklichkeit an: dass der Wasserfall nur bei sehr feuchtem Wetter in voller "Funktion" zu bewundern ist. Nach längeren trockenen Phasen kann der Wasserfall trocken fallen. Das Wasser fällt etwa 20 m fast senkrecht über einen Felsvorsprung und fließt danach etwa 500 m als Sturzbach. Das Wasser der Plästerlegge fließt in die Elpe, die bei Ostwig in die Ruhr mündet.

Unterhalb des Wasserfalls befindet sich eine Sitzecke, die zur Rast einlädt. Dort befinden sich auch Infotafeln zur Flora im Naturschutzgebiet "Plästerlegge".

Ein Teilstück der Wanderung verläuft über den Bestwiger Panoramaweg, der immer wieder herrliche Fernblicke bietet. Neben Panoramablicken, begnet man Spuren der Vergangenheit in Form von Erzbergbau, Schieferbergbau und Eisenbahngeschichte. Ebenso lassen Bildstöcke, Wegekreuze, Kirchen und Kapellen tief in die kirchliche Vergangenheit des katholisch geprägten Sauerlandes blicken. In den gepflegten Dörfern dominiert immer noch der schwarz-weiße Kontrast der typischen, sauerländischen Fachwerkhäuser.

Auf dem Rückweg und oberhalb "Ramsbeck" angekommen, lohnt sich ein Abstecher ins Dorf. Dort können Sie im Café Hamich einkehren und ein Stückchen leckeren Kuchen essen. Auch ist das Besucherbergwerk Ramsbeck nicht weit entfernt. Statten Sie dem Museum einen Besuch ab und gehen Sie auf eine Entdeckungsreise ins Innere der Erde.

Vom Wanderparkplatz Valmetal, den Zeichen "VA2" folgen. Gehen Sie über die kleine Holzbrücke, dann rechts am Bach Valme entlang, bis zur Untervalme. Den Zeichen VA6 + X10 folgen bis zur nächsten Wegkreuzung (im Riese).

Von dort aus, führt der Weg mit der Markierung X10 nach Heinrichsdorf. An der Straßenkreuzung rechts gehen bis zum Gasthof Ehls, dann links  nach Wasserfall. In Wasserfall dem X16 / W4  entlang des  Campingplatzes Wasserfall folgen und bis zum Abzweig W4/ W3 gehen.

An der Kreuzung rechts zur Plästerlegge / Wasserfall. Von der Pläster - Legge den W4 bergauf nach Wasserfall wandern, dann den X16 nach Ramsbeck (Tennisplatz), oberhalb von Ramsbeck die Straße überqueren und dann dem VA6 zurück zum Wanderparkplatz in Valme folgen.

Festes Schuhwerk

Achtung! Nach langen Trockenphasen kann der Wasserfall wenig Wasser führen und im Sommer ist die Sicht durch die Vegetation um den Wasserfall stark eingeschränkt. Ich empfehle Ihnen eine Wanderung im Frühjahr, Spätherbst, Winter (wenn der Wasserfall gefroren ist) oder nach mehreren Regentagen.

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung.
Sie fahren erst über die Autobahn A44 Dortmund/Kassel bis Abfahrt Arnsberg, dann über die A445 bis Arnsberg und danach über die A46 bis Bestwig. An der Autobahnabfahrt Bestwig links bis Ortsmitte Bestwig, dann rechts Richtung Ramsbeck, ca. 7,5 Kilometer. Am Ortsende Ramsbeck links Richtung Valme, ca. 2 Kilometer.


Für Ihre Anreise mit Navigationsgerät, geben Sie bitte folgendes ein:
59909 Bestwig, Valme 4, oder Valmepochwerk

Wanderparkplatz Valmetal
Valme 4
59909 Bestwig
Mit dem Zug nach Bestwig und mit dem Bus bis zur Haltestelle "Ramsbeck Werdern". Von der Bushaltestelle sind es noch ca. 1,9km bis zum Wanderparkplatz. Sie können ab der Haltestelle den Wanderparkplatz über einen Wanderweg erreichen.
Wanderkarte Bestwig 1:25.000
Wanderkarte Bestwig 1:25.000