Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Plettenberg: Stadt-Land-Fluss ToureBike

Die 63 km lange Rundtour von Plettenberg nach Attendorn und über Finnentrop zurück, hat einiges zu bieten:
3 Städte, mehrere Dörfer, traumhafte Landschaften und Talblicke, Fahrt an der Grüne, der Bigge, der Lenne und am Biggesee, dazu Blick auf Schloss Bamenohl und Besuch der Burgruine Schwarzenberg.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Zwei größere und mehrere kleine Berge sind zu erradeln. Die Tour ist perfekt für Mountainbiker und Pedelec, kann aber auch von geübten Tourenradfahrenden gefahren werden. Größtenteils Asphalt, nur kurze, für Tourenräder akzeptable Waldwege. Mit 63 km Länge und etlichen Höhenmetern eine größere und anspruchsvolle Tour.

Für größere Kinder ist die Tour empfehlenswert, wenn sie gut trainiert und Berge mit Anstiegen gewohnt sind sowie kurze Stücke auf der Landstraße fahren können.

Die Tour kann in 5 Stunden geradelt werden. Es gibt viele Möglichkeiten, Pausen einzulegen, für die 1, besser 2 Stunden zusätzlich eingeplant werden sollten. Die Tour verläuft zu 95% auf Asphaltwegen (Radwege und kleinere Straßen), die 2 Waldwegabschnitte sind für Tourenräder gut fahrbar. Für Rennradfahrer ist die Tour nicht geeignet.

 Wegbeschreibung:

Die Rundtour beginnt am Büro der Plettenberger KulTour GmbH im Herzen von Plettenberg, in der Nähe der Fußgängerzone. Hier kann eine kleine Stärkung in den Eisdielen oder Cafés erfolgen. Danach geht es zum „Einradeln“ direkt ins Grünetal und entlang der Grüne hoch bis nach Landemert. Beim Gasthof Käsebrink bietet sich eine kurze Pause mit Motivationsgetränk an. Frisch gestärkt geht es weiter bergauf bis zu einem Bergkamm mit einzigartigem Blick auf Landemert – hier lädt eine gemütliche Bank zur Verschnaufpause ein. Anschließend geht es durch traumhafte Landschaften bis zum Dorf Hülschotten und weiter Richtung Ennest. Am Waldanfang beginnt die lange, schöne Abfahrt nach Ennest und Attendorn.

In Attendorn verläuft die Tour knapp an der Altstadt vorbei, hier kann eine Pause eingelegt werden. Nach Querung der Landstraße und der Bahngleise führt der Radweg ins Biggetal, Richtung Biggetalsperre. An der Staumauer angekommen, eröffnet sich dem Radfahrenden ein schöner Blick über den Biggesee, bemerkenswert ist auch der Biggeseeüberlauf. Am See entlang passiert man das Strandbad Waldenburger Bucht und gelangt zum Oberbecken der Bigge (Knotenpunkt 19). Hier beginnt der Anstieg über den Berg ins Repetal, das den Radler mit einem traumhaften Panoramablick belohnt. Im Repetal findet man Hotels mit gehobener Gastronomie und etliche schöne Fachwerkhäuschen. Der Radweg folgt der Repe bis zur Mündung in die Lenne.

An der Lenne werden das Laufwasserkraftwerk Bamenohl und das Schloss „Haus Bamenohl“ passiert. Dann geht es über den Ort Bamenohl zur Kleinstadt Finnentrop, die mit ihrer schönen Promenade zum Verweilen einlädt. Nach dem Ort Lenhausen folgt das Dörfchen Pasel mit mehreren kleinen, liebevoll renovierten Fachwerkhäusern. An der ehemaligen Paseler Dorfschule empfiehlt sich eine Rast (Öffnungszeiten beachten). Die letzten Energiereserven können dann bei der Fahrt zur Burgruine Schwarzenberg verbraucht werden. Anschließend führt der flache Weg nach Plettenberg hinein. Nach der Tour bietet sich eine wohlverdiente Stärkung in einem der vielen Cafés, Eiscafés und Restaurants im Plettenberger Stadtgebiet an.

Plettenberg (Zentrum) - Attendorn - Repetal - Finnentrop - Plettenberg (Zentrum)
Die Tour verläuft zu 95% auf Asphaltwegen (Radwege und kleinere Straßen), die 2 Waldwegabschnitte sind für Tourenräder gut fahrbar.
Kostenlose Parkmöglichkeiten am Wall oder am Wieden, Plettenberg.