Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Fort Fun Abenteuerland

FORT FUN Abenteuerland – dein Freiheitpark!

Ungezwungen die Rodelbahn Trapper SLIDER hinab sausen, fröhliche Erfrischung im Rapid River Rio Grande erleben, frei wie ein Vogel im Drachenflieger WILD EAGLE durch die Lüfte gleiten, im Interactive XD Motion Ride FoXDome Teil eines interaktiven Videospieles werden und in den FORT FUN L.A.B.S. - der neuen Indoor Erlebniswelt mit innovativen und interaktiven Erlebnissen für Groß und Klein - der Bewegung freien Lauf lassen: Diesen Freizeit-Spaß für die ganze Familie bietet dir nur das FORT FUN Abenteuerland – dein Freiheitpark.

Der Freizeitpark bei Bestwig im Sauerland bietet eine einmalige Kombination aus Abenteuer und Erholung mit außergewöhnlichen Fahrattraktionen in malerischer Berglandschaft und humorvollen Shows zu einem sehr familienfreundlichen Preis-Leistungsverhältnis. Zu den absoluten Highlights zählen der „Trapper SLIDER“, die mit 1,3 Kilometern längste Rodelbahn Europas in einem Freizeitpark, und der „WILD EAGLE“, ein Drachenfluggerät, mit dem man mit über 80 km/h den Berg hinab fliegt.

In der Saison 2016 eröffnete der Park mit den FORT FUN L.A.B.S. eine neue Indoor Erlebniswelt und die zwei weiteren Attraktionen „AirObot“, ein Fahrgeschäft bei dem man selbst in die Pedale treten muss, und „Crash“, ein Kinder-Freefall-Tower. Außerdem erhielt der FoXDome, der Interactive XD Motion Ride aus dem Jahr 2015, in diesem Jahr mit „Road Fighter“ ein neues XD-Abenteuer als Europapremiere.

Seit nunmehr 44 Jahren gibt es das FORT FUN Abenteuerland. Anziehungspunkt für die Besucher ist die einzigartige Verbindung aus außergewöhnlichen Fahrgeschäften und idyllischer Lage im Sauerländer Gebirge nicht weit vom Ruhrgebiet. „Wir sehen das FORT FUN Abenteuerland als Freiheitpark, einen Platz jenseits üblicher Konventionen“, beschreibt Geschäftsführer Andreas Sievering. „Hier ist vieles erlaubt, was im Alltag verboten ist. Kinder dürfen Auto fahren, auf unseren Wiesen darf man sich ausruhen, im Fahrgeschäft und auch davor darf gerne geschrien und beim Burger Essen auch mal geschmatzt werden.“ „Die Mischung macht außerdem den Unterschied“, führt Christine Schütte, Marketingleiterin des Parks, fort. „Bei uns erleben die Besucher abwechslungsreiche Fahrattraktionen – teilweise mit spektakulärer Einbindung des Berghangs – sowie unterhaltsame Shows, und sie können gleichzeitig die entspannte Atmosphäre in toller Landschaft genießen. Stress ist hier bei uns im Park ein Fremdwort, wodurch das FORT FUN gerade für Familienausflüge ein sehr beliebtes Reiseziel ist.“

Seit der Saison 2016 hat der Freizeitpark viele Neuigkeiten zu bieten: Mit einer Investitionssumme in Höhe von 1,2 Millionen Euro, der höchsten seit über zehn Jahren, entstand für die Gäste die neue Indoor Erlebniswelt FORT FUN L.A.B.S. sowie zwei weitere, neue Attraktionen. Die Abkürzung L.A.B.S. steht dabei für Lernen, Aktivieren, Bewegen und Spielen und erinnert an ein abenteuerliches Forschungszentrum. Ziel ist es, den Besuchern mit insgesamt sechs interaktiven Spielelementen die Möglichkeit zu geben, sich frei zu bewegen, spielerisch miteinander zu lernen aber auch in Wettbewerben gegeneinander anzutreten. Geschäftsführer Andreas Sievering erläutert: „Kinder haben immer den Drang, in Bewegung zu bleiben, was aber in der heutigen Zeit in vielen Lebensbereichen nur noch sehr eingeschränkt möglich ist und durch die fortschreitende Digitalisierung auch immer weiter in den Hintergrund gerät.

In den FORT FUN L.A.B.S. soll gerade diese Energie gefördert und in positive Erlebnisse umgewandelt werden. Wir möchten hier quasi die digitale Welt der Spiele und Abenteuer zurück in das echte Leben holen. Es handelt sich um ein sehr innovatives Konzept, das aus sechs interaktiven Spielgeräten besteht, die alle folgendes gemein haben: Sie fördern die motorischen und kognitiven Fähigkeiten der Spieler sowie deren Teamgeist, Merkfähigkeit, Kreativität und ihre Reaktionszeit.“

Körperlich herausfordernd könnte es zeitweise in der weiteren neuen Attraktion „AirObot“ werden. Es handelt sich hierbei um ein aufsehenerregendes, interaktives Fahrgeschäft, bei dem die Fahrgäste selbst Pedale treten müssen, um in die Höhe zu steigen. Je kräftiger sie treten, desto höher werden sie gelangen. Dies geht solange, bis die Gondeln um 360 Grad rotieren. Marketingleiterin Christine Schütte ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Bei unserem „AirObot“ gibt es aber auch einen „Spezialknopf“, mit dem wir allen Besuchern ermöglichen, das Hochgefühl einer vollständigen Umdrehung zu erleben und die volle Höhe von zwölf Metern zu erreichen, auch wenn sie es vielleicht durch den eigenen Antrieb nicht schaffen sollten.“

Für diejenigen, die nicht nur hochsteigen, sondern den Kick eines tiefen Falls erleben wollen, ist die weitere neue Attraktion „Crash“ ein besonderes Highlight. Der Kinder-Freefall-Tower ist mit einer Höhe von 10 Metern ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. Die beiden neuen Fahrgeschäfte finden ihren Platz direkt vor dem neuen Indoor-Center und sind genau wie der FoXDome, der Interactive XD Motion Ride aus dem Jahr 2015, als Teil der FORT FUN L.AB.S. zu betrachten. Der FoXDome erhält im Übrigen in diesem Jahr mit „Road Fighter“ ein neues XD-Abenteuer als Europapremiere.

In punkto Shows setzt der Freizeitpark wieder auf den Helden „Sheriff Fuzzy“, der in der Westernstadt für Recht und Ordnung sorgt und Späße mit den Besuchern treibt. In der stimmungsvollen Western-Show im und am Westernzug „Santa Fé Express“, mit viel Humor und Slapstick, können die FORT FUN Besucher von Mai bis August hautnah erleben, wie Fuzzy versuchen wird, seinen Widersacher „Doc Smith“ zu überführen.

Ein weiteres Highlight des Freizeitparks ist der „Trapper SLIDER“: Europas längste Rodelbahn in einem Freizeitpark garantiert 1,3 Kilometer Fahrspaß steil bergab mit Kreiseln, Jumps und jeder Menge Wellen. Für nicht weniger Tempo sorgt der „WILD EAGLE“. Mit über 80 km/h geht es 700 Meter den Berg hinunter – ein Gefühl wie beim Fliegen. Diejenigen, die den Tag lieber etwas entspannter angehen möchten, können zum Beispiel in Europas höchst gelegenen Riesenrad eine tolle Aussicht über den Park und die umliegende sauerländer Berg- und Waldlandschaft genießen.

Das gewisse Etwas bietet der Park zu seinem Halloween-Event „FORT FEAR Horrorland“ im Oktober mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr. Das Halloween-Programm reicht von familienfreundlichen, lustig-gruseligen Aktionen bis hin zu richtig schreckenerregenden Attraktionen. Während die kleineren Besucher ihre Zeit unter anderem mit Kürbisschnitzen verbringen können, lüften echte Grusel-Fans in einmaligen Horror-Attraktionen das düstere Geheimnis rund um die Halloween Hauptfigur „Jackie Moon“. „Aber auch einfach schon den Park und die Attraktionen in der Dunkelheit zu erleben, ist immer etwas ganz Besonderes für unsere Besucher“, berichtet Christine Schütte. Bei den zahlreichen Fahrgeschäften im Flutlicht können die Besucher die besondere Halloween-Atmosphäre des Parks genießen.

Wer seinen Aufenthalt im FORT FUN auf besondere Weise verlängern möchte, für den ist das „FORT FUN Abenteuercamp“ im Wald direkt am Park ein guter Tipp. Ganz ohne Internet und TV wird hier selbst die Übernachtung in den klassischen kanadischen Blockhäusern zum Abenteuer. Viel Spaß, auch außerhalb der Öffnungszeiten des FORT FUN, bieten hier ein Beachvolleyball-Platz und ein kleiner Fußballrasenplatz.

TicketartPreis
Gast bis 90 cm Körpergröße o. bis einschl. 3 Jahrefrei
Gast von 90-150 cm Körpergröße22,50 €
Gast ab 150 cm Körpergröße28,00 €
Gast ab 60 Jahren (mit Ausweis)22,50 €
Geburtstagskind (bis einschl. 12 Jahren am Geburtstag mit Ausweis)frei
ab 70% Behinderung (mit Behindertenausweis)14,50 €
Rollstuhlfahrer und blinde Gästefrei
Jahreskarte Erwachsener (ab 18 Jahren)59,50 €
Jahreskarte Kind (bis 18 Jahre)53,50 €
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag 10:00 - 17:00 Saison: 30.03.-28.10.2018
Sonntag 10:00 - 17:00
15.10.2018 - 26.10.2018
Montag 10:00 - 17:00
Dienstag 10:00 - 17:00
Mittwoch 10:00 - 17:00
Donnerstag 10:00 - 17:00
Freitag 10:00 - 17:00
Samstag 10:00 - 17:00
Sonntag 10:00 - 17:00

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.