St. Magnus-Kirche Niedermarsberg

St. Magnus ist eine katholische Pfarr- und Propsteikirche in Niedermarsberg.

Im Jahr 1019 wurde der Grundstein zur ersten Magnuskirche gelegt und 1040 oder 1046 wurde sie als St.-Magnus-Kirche geweiht. Sie gehörte zum Kloster Corvey. Die alte Kirche wurde im September 1852 abgebrochen und 1853 wurde der Grundstein im Turmsockel gelegt. Die neugotische Hallenkirche mit dreiseitig geschlossenem Chor wurde von 1853 bis 1856 aus Quadermauerwerk errichtet.

Den eindrucksvollen Innenraum können Sie hier anschauen.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.