Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Tourentipp "Kulinarische Radtour am Möhnesee"

Wellen, Wasservögel, romantische Pausen: Erlebnisreiche Route am Westfälischen Meer - ab in den Sattel und ausprobieren!

Wellen, Wasservögel, romantische Pausen: Erlebnisreiche Route am Möhnesee - ab in den Sattel und ausprobieren!

Radfahren auf dem MöhnetalRadweg - © Dennis Stratmann

Die 27,5 Kilometer lange Strecke hat einiges zu bieten. Immer wieder haben Sie den idyllischen Möhnesee im Blick.
Sie starten die Tour im schönen Möhnesee-Ort Körbecke. Steigen Sie in den Sattel und radeln die Hauptstraße bergauf. Biegen Sie links ins die "Am Daiswesweg" Straße ab. Dieser folgen Sie, bis sie inden Kirchweg übergeht. In Westrich rechts auf den Stemmweg abbiegen bis zur Haar.

Kleine Pause - Ausblick bewundern - und weiter zum Thing-Hof in Theiningsen. Das bäuerliche Café lädt zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter sitzen die Besucher draußen im romantischen Café-Garten.
Erfrischt radeln Sie weiter über die Möhnestraße zur Sperrmauer, dem bekanntesten Baudenkmal der Region. Sie wurde von 1908 bis 1913 erbaut und ist somit 100 Jahre alt.

Regionales Obst auf einem Markt im Sauerland. - © Sauerland-Tourismus e.V. / Tanja Evers

Und auch im Torhaus warten Tafelfreuden auf die Ausflügler. Von 1912 bis 1964 diente das Gebäude als Pförtnerhaus zum ehemaligen Jagdschloss St. Meinolf und dem Wildpark. Heute ist das Torhaus ein Hotel und Restaurant - und eines der bekanntesten Ausflugsziele am Möhnesee. Folgen Sie nun dem Hevearm bis zum Damm und von dort aus zum Südufer des Sees. Malerisch ist die Landschaft am Hevearm. Die Naturbalkone bieten den schönsten Blick auf den Hevesee. Tausende Wasservögel nisten im Naturschutzgebiet: Enten, Gänse, Schwäne, Reiher, Haubentaucher und sogar Kormorane bilden einen fantastischen Anblick. Ein Paradies für Naturliebhaber.

Man erreicht den Stockumer Damm, indem man das Südufer entlangfährt. Nach der Überquerung des Stockumer Damms geht es für Sie zurück auf die Seeuferstraße und bergauf zum Loershof. Auf dem Loershof befindet sich die „Baumschule Abel“ mit einem kleinen Laden mit regionalen Obst und Gemüse. Außerdem kann man sich dort Apfelsaft aus Äpfeln aus dem eigenen Anbau „zapfen“ oder Wein und Feinkost erwerben.

Vom Stockumer Weg ist es dann nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt der Tour.

Hier geht es zur Gästeinformation Möhnesee