Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Erlebnisticket MK

Ein Ticket – vier Freizeiteinrichtungen: Mit dem Erlebnisticket MK ist jede Menge Abwechslung garantiert. Wir haben es für euch getestet!

Blick auf die Stadt Altena am Fluss - © Dirk Klüppel

Burg Altena:

Direkt zum Start unseres Erlebniswochenendes steht der Besuch von Burg Altena auf dem Programm. Die malerisch gelegene Festung auf dem Klusenberg erreichen wir dabei ganz bequem mit dem Erlebnisaufzug von der Stadt aus. Und schon mit dem Durschreiten des Eingangs beginnt für uns die Reise in eine längst vergangene Epoche. Aus einem sprechenden Gemälde heraus begrüßt Burgherr Graf Dietrich mit seinem liebenswerten Freund Burghard, der Fledermaus, seine Gäste höchstpersönlich und auch danach bleibt es mit den sechs Erlebnisstationen interaktiv.

Oben auf Burg Altena angekommen, tauchen wir dann noch tiefer in die Historie der Region ein. Übrigens: Ihre internationale Bekanntheit verdankt Burg Altena der ersten ständigen Jugendherberge der Welt, die hier 1914 eingeweiht wurde. Sie ist als Museum Weltjugendherberge noch im Originalzustand erhalten. Darüber hinaus gibt es auf dem Rundgang aber noch sooo viele weitere Dinge zu entdecken: historische Waffen, alte Münzen und aktuell eine Sonderausstellung des Deutschen Marionettentheaters sind nur ein paar der Highlights.

Besucher in der Orgelgrotte der Dechenhöhle. - © Sauerland-Höhlen / Fotostudio Tölle

Dechenhöhle:

Unser zweiter Halt bei unserer kleinen Entdeckungstour im Märkischen Kreis führt uns nach Iserlohn. Denn hier entdeckten Eisenbahnarbeiter im Jahre 1868 den Zugang zu einer bis dahin unbekannten Höhle. Die ist mittlerweile deutschlandweit und darüber hinaus berühmt für ihren außergewöhnlichen Tropfsteinreichtum und ihre prähistorischen Tierfunde. Stalagmiten und Stalaktiten, hauchzarte steinerne Vorhänge, Tropfsteinsäulen und glitzernde Kristalle in klaren Wasserbecken begleiten unseren Weg auf der rund 45-minütigen Führung.

Das nötige Fachwissen haben wir uns zuvor beim Besuch des Deutschen Höhlenmuseums angeeignet. Hier geht es um längst ausgestorbene Tiere der Eiszeit, die Entstehung der vielen Höhlen in Deutschland sowie ihre Unterscheidungsmerkmale oder das Leben der Neandertaler vor über 100.000 Jahren. Richtig spannend und besonders für die kleinen Besucher extrem faszinierend. Und so endet unser erster Erlebnistag mit vielen neuen Eindrücken und bleibenden Erinnerungen.

AquaMagis GreenKick - © AquaMagis

AquaMagis:

Unseren zweiten Tag starten wir actionreich im Südosten des Märkischen Kreises, genauer gesagt in Plettenberg. Denn hier wartet mit dem AquaMagis ein Erlebnisbad der Extraklasse auf uns, das die spektakulärsten Wasserrutschen-Anlagen in Deutschland zu bieten hat. Glaubt ihr nicht? Dann checkt mal die Windrutsche „Storm Force 1“ ab oder stürzt euch in die Turbo-Rutsche „Green Kick“. Da steigt das Adrenalin sofort und der Puls beginnt zu rasen. Ein Spaß für die ganze Familie und perfekt, um sich mal so richtig auszutoben.

Aber auch Entspannungssuchende finden im Sauna- und Relaxbereich perfekte Bedingungen, um zur Ruhe zu kommen und neue Kräfte zu sammeln. Der Relax-Garten mit Outdoor-Pool und zahlreiche Saunen im Indoor-Bereich bieten genügend Auswahl. Hier findet jeder sein Plätzchen und mit aufgeladenen Akkus kann es dann weitergehen. Denn eine Station an diesem Wochenende wartet ja noch auf uns und die liegt nur ein halbes Stündchen entfernt.

Die Phänomenta in Lüdenscheid ist das erste Science-Center in NRW. - © Phänomenta Lüdenscheid

Phänomenta Lüdenscheid:

Der Nachmittag und gleichzeitig der krönende Abschluss unseres Erlebniswochenendes ist der Phänomenta in Lüdenscheid vorbehalten. Dafür muss man auch ein wenig Zeit einplanen, gibt es dort doch über 200 Experimentierstationen zu entdecken. Hier kann mit allen Sinnen geforscht, getüftelt und entdeckt werden – mal wissenschaftlich und fast schon detektivisch, dann wieder einfach nur faszinierend.

Gleich zwei Etagen bieten hier die Möglichkeit, sich in technischen und naturwissenschaftlichen Themen auszuprobieren und die Zeit vergeht wie im Flug. Und dann ist es auch schon vorbei, unser Erlebniswochenende im Märkischen Kreis. Ihr seid auf den Geschmack gekommen? Dann holt euch jetzt auch das Erlebnisticket MK!

Aber es gibt noch viele weitere Highlights im Märkischen Kreis, die man unbedingt einmal erlebt haben sollte. Vorgestellt werden diese im Rahmen der aktuellen Kampagne "45 gute Gründe". Die Vielfalt reicht von idyllischen Familientipps in der Natur bis hin zu kulturellen Relikten der langen Industriehistorie der Region. 

Alle Infos rund um das Erlebnisticket MK 45 gute Gründe für einen Besuch im Märkischen Kreis