Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Luther-Ausstellung

Eine Sonderausstellung im Kloster Dahlheim befasst sich  mit der Schicksalsfigur Martin Luther - in der Geschichte und bis heute.

Die Ausstellung "Luther. 1917 bis heute" wird bis zum 12. November 2017 im Kloster Dalheim gezeigt. - © LWL/Bild: Kunstsammlungen der Veste Coburg als Dauerleihgabe der Oberfrankenstiftung Bayreuth
Exponate bei der Ausstellung "Luther. 1917 bis heute" - © LWL/Ansgar Hoffmann, hoffmannfoto.de

Zum Auftakt des 500. Reformationsgedenkens widmet sich die Stiftung Kloster Dalheim mit der Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur der Figur Martin Luther in der jüngeren Geschichte und Gegenwart. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt: Was macht den Reformator bis heute zu einer Schicksalsfigur der Deutschen? Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.
Ausgehend von der historischen Figur Martin Luther führt „Luther. 1917 bis heute“ Besucherinnen und Besucher auf rund 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche durch die  jüngsten 100 Jahre der deutschen Geschichte.

Lutherbild im Wandel der Zeit
Mit den Zeiten wandelt sich auch das Bild des Reformators: Die Ausstellungsgäste begegnen dem Reformator in völlig unterschiedlichen Gestalten. Ob als Nationalheld zur 400-Jahrfeier des Thesenanschlags im Kriegsjahr 1917 oder als sogenannter „deutscher Luther“, den die Nationalsozialisten für ihre Propaganda vereinnahmen, ob als „Fürstenknecht“ oder später als Anführer der „ersten frühbürgerlichen Revolution“ in der DDR: Immer wieder wird der Reformator von der Obrigkeit vereinnahmt, werden seine Äußerungen in einen neuen politischen Zusammenhang gesetzt.

Besucher bei der Ausstellung "Luther. 1917 bis heute" - © LWL/Ansgar Hoffmann, hoffmannfoto.de
Eine Besucherin bei der Ausstellung "Luther. 1917 bis heute" - © LWL/Ansgar Hoffmann, hoffmannfoto.de

Luther und wir
Wie jede Zeit gibt auch die Gegenwart der Figur Luther ihr Gesicht. Heute gilt er als Verkörperung gesellschaftlicher Tugenden: Wir kennen ihn als Schöpfer der deutschen Sprache, als Vater der Volksbildung und als Mann der Freiheit und Zivilcourage.
Luther in den Jahren 2016/17 ist Musical-Star, Gegenstand der Bildenden Kunst, von Literatur und Film. Er ist ein Verkaufsschlager, ziert als Werbe-Ikone allerlei Kommerz, Kitsch und Kuriositäten. Doch aller Popularität zum Trotz: Die Legende Luther ist auch umstritten. In der Kritik stehen vor allem seine politischen Ansichten, etwa zum Bauernkrieg (1524–26), und seine judenfeindlichen Äußerungen.
Im Spannungsfeld von politischer Projektionsfläche und kollektiver Identifikationsfigur erleben Besucherinnen und Besucher der Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ einen steten Wandel des Lutherbilds als Spiegel seiner Zeit. Diese anregende Reise in die deutsche Geschichte führt zu einer einzigartigen Begegnung und persönlichen Auseinandersetzung mit der Legende Luther.

„Luthers Garten“
Ab 10. Juni 2017 öffnet im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur „Luthers Garten“: An ausgewählten Stationen in den Dalheimer Klostergärten erinnern dann Texttafeln an den Privatmann Luther, der mit seiner Frau Käthe einen großen Haushalt führte und den Garten des ehemaligen Wittenberger Klosters mit Obstbäumen und Gemüsebeeten zu einem großen Nutzgarten umgestaltete. Bei ihrem Rundgang durch die Dalheimer Klostergärten lernen Besucher, was „bei Luthern“ in den Garten und auf den Tisch kam: Maulbeeren, Melonen, Kürbisse oder der „Erfurter Riesenrettich“, aber auch Wein und Hopfen zur Bierherstellung.
 
Sonderausstellung "Luther. 1917 bis heute"
Laufzeit: 31. Oktober 2016 - 12. November 2017
Öffnungszeit: täglich außer montags 10-18 Uhr
ganzjährig geöffnet außer 24., 25. Und 31.12.
 
Eintrittspreise
Erwachsene: 9,00 Euro, ermäßigt: 4,50 Euro
Kinder und Jugendliche: Eintritt frei
Gruppen ab 16 P.: 7,00 Euro p.P.
Gruppenführungen ab 45,00 Euro
Ausnahme: Sonderveranstaltungen

Kontakt
Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim
Telefon 05292/9319-0
E-Mail: kloster-dalheim@lwl.org

Fotonachweis:
Kloster Dalheim: Foto: Andreas Lechtape, Münster

Hier geht es zur Ausstellungsseite des Klosters Dahlheim.