Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Elektromobilität im Sauerland

Das Sauerland ist elektromobil.

E-Bikes machen Radtouren durch die Region schon lange attraktiv. Bei über 50 Stromtankstellen sind heute aber auch Ausflüge mit dem E-Auto längst kein Problem mehr.

Stromtankstelle am Windpark Ruhne-Waltringen (Gemeinde Ense) - © Sauerland-Tourismus
Stromtankstelle am AquaMagis - Plettenberg - © Sauerland-Tourismus

Mit dem E-Auto durch das Sauerland - geht das?

Klar! Mehr als 50 Stromtankstellen, verteilt über das ganze Sauerland, bieten sich heute schon als Ladestationen an.  Aber auch immer mehr Gastgeber (Ausflugsziele und Hotels) stellen ihren Gästen neben den vielen kommunal betriebenen Stationen Lademöglichkeiten für E-Autos zur Verfügung. Während man so zum Beispiel beim Besuch des AquaMagis in Plettenberg auf dem "Sauerland-Surfer" - der weltweit ersten Stehrutsche - seinen Gleichgewichtssinn unter Beweis stellt, können die Badegäste ihr E-Auto direkt vor dem Erlebnisbad kostenlos aufladen.

Auf dem Haarstrang in Ense, lässt sich eine Radtour durch die Hellweg-Börde, sogar mit einem 100% ökologischen Aufladestopp verbinden - dort kommt der Strom direkt aus einem der Windräder. Nicht weit weg, bietet sich der neu gestaltete Seepark Möhnesee mit der attraktiven Seepromenade als Ausflugsziel an. Auch dort ist eine Stromtankstelle mit zwei Ladeplätzen vorhanden. In Menden lohnt nicht nur eine Besuch der alljährlichen Kirmes, sondern auch ein Bummel durch die schöne Fußgängerzone. Hier wird sogar eine Ladestation angeboten, an der man E-Autos und E-Bikes gleichzeitig laden kann. Die größte Ladestation des Sauerlands befindet sich in Warstein-Belecke direkt am Sitz der Infineon AG, dem führenden Halbleiteranbieter für Fahrerassistenzsysteme und Elektromobilität, und damit unmittelbar an der Strecke des MöhnetalRadwegs. Dort findet übrigens am Montag, 25. September, auch der erste Südwestfälische Elektromobilitätstag statt.

Hier geht's zur Liste der Stromtankstellen im Sauerland
Solarbus in der Altstadt Soest - © Wirtschaft und Marketing Soest GmbH

Ebenfalls auf E-Mobilität setzen die Soester Stadtrundfahrten. Seit April fahren dort nämlich gleich zwei elektrisch betriebene Busse durch die alte Hansestadt. Startpunkt ist jeweils zur vollen Stunde am Soester Markt. Von dort passieren die Busse auf ihrer Rundtour mit sechs Haltepunkten zum Ein- und Ausstieg die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Wiesenkirche, Rathaus oder Kattenturm. 

Einen Überblick der Angebote gibt es hier.
E-Ups der Tourist-Information Winterberg - © Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH

Nachhaltig unterwegs mit den VW E-Ups!

Mobil in der Ferienwelt Winterberg und dem Sauerland unterwegs sein und dabei sogar noch die Umwelt schonen - das können Gäste und Einheimische ab sofort mit gleich drei neuen VW E-Ups der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH. Die drei Elektroautos bieten klimafreundliches Fahrvergnügen mit einer Reichweite von rund 100 km. Ideale Voraussetzungen also, um einen spannenden Tagesausflug zu unternehmen und die zahlreichen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in und um Winterberg zu erkunden.

Und so geht's:

  • telefonisch eines der E-Ups bei der Tourist-Information Winterberg reservieren (die Verfügbarkeit ist begrenzt)
  • bei der Abholung den Führerschein und Personalausweis mitbringen und vorzeigen
  • nach einer kleinen Einweisung kann es auch schon losgehen

Die Preise liegen zwischen 25,- € für den halben Tag und 59,- € für den Wochenend-Deal.

Weitere Informationen zur Reservierung der E-Autos erhalten Interessierte bei der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH unter Telefon 02981/92500.

Alle Infos zu "Up geht's!"
Stromtankstelle Belecke (Nr.15304) - © Infinion AG

Südwestfälischer Elektromobilitätstag

Rund um das Thema "Elektromobilität im gewerblichen Einsatz" und die zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten, geht es beim ersten Südwestfälischen Elektromobilitätstag. Dort geben Fachleute und Unternehmen aus der Region einen Einblick in den aktuellen technischen Stand in Bereichen wie Ladezeit, Reichweite oder Komfort und zeigen die mögliche Perspektiven kommender Entwicklungen auf. Neben einer Fahrzeugausstellung besteht außerdem die Gelegenheit zu Testfahrten und zum Austausch untereinander. Besonderer Gast ist der neue NRW-Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der das Thema aus landespolitischer Sicht beleuchten wird.

Der Elektromobilitätstag als Schaufenster für Unternehmen und Gewerbetreibende findet am

Montag, 25.09., von 12 bis 19 Uhr in Warstein-Belecke
auf dem Betriebsgelände der Infineon Technologies AG,

statt.

Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte im Internet unter www.ihk-arnsberg.de

Südwestfälischer Elektromobilitätstag
Weitere Geschichten