Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

48. FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften

Mit 150 km/h durch den Eiskanal - vom 25. bis 27. Januar 2019 finden die 48. FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften in der VELTINS-EisArena statt.

Ein Blick auf die VELTINS-EisArena bei Sonnenaufgang. - © VELTINS-EisArena

Die Vorbereitungen gehen in die heiße Phase und am 25. Januar ist es endlich soweit – dann fällt der Startschuss für die 48. FIL Rennrodel-Weltmeisterschaften in Winterberg. Drei Tage lang messen sich dabei die Größen des Rennrodelsports in der VELTINS-EisArena im Sauerland und rasen auf zwei Kufen mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 150 km/h um Bestzeiten im Eiskanal. Mit dabei sind unter anderem die deutschen Titelverteidiger des Gesamtweltcups Felix Loch und Natalie Geisenberger sowie die Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken.

Aber auch das heimische Duo Robin Geuecke/David Gamm darf sich berechtige Hoffnungen auf eine Teilnahme am Höhepunkt der Saison machen. Bereits 2017 durften sich die beiden über Platz 3 und somit Bronzemedaillen bei den letzten Rennrodel-Weltmeisterschaften im österreichischen Innsbruck-Igls freuen. Dass ihnen die Winterberger Eisbahn besonders gut liegt, stellten sie erst vor kurzem bei den deutschen Meisterschaften Mitte November unter Beweis. Vor den Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt sicherten sie sich mit 38/1000 Sekunden Vorsprung den Titel.

Der Rennrodel-Doppelsitzer Geueke/Gamm im Eiskanal. - © BSC Winterberg
Das Logo der VELTINS-EisArena. - © VELTINS-EisArena
Jubelnde Zuschauer mit Ballons und Klatschpappen. - © VELTINS-EisArena

Rund 15.000 Besucher erwarten die Veranstalter an den drei Renntagen beim Großevent in Winterberg. Allein 1.000 von ihnen finden in den eigens für die Weltmeisterschaft errichteten Stehtribünen im Zielbereich Platz. Beste Voraussetzungen also für ausgelassene Stimmung und jede Menge Atmosphäre rund um den Eiskanal. Aber nicht nur die Weltmeisterschaften selbst können sich sehen lassen.

Auch das umfangreiche Rahmenprogramm an allen drei Wettbewerbstagen hat einiges zu bieten. Während für Freitag ein Kinder- und Schultag geplant ist und am Samstag Partystimmung mit DJ Tony und der Radioband "Deluxe" geboten wird, steht der Sonntag ganz im Zeichen der Familie. Zahlreiche Stände und eine abwechslungsreiche Food-Meile runden das Angebot am Wochenende ab.

Hinter dem Großevent stehen natürlich jede Menge wintersportbegeistertete Freiwillige aus der Region, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen und schon jetzt bei der Vorbereitung und Planung aktiv sind. Über 100 Helfer stellt allein der BRC Hallenberg.

Alle Infos rund um die Weltmeisterschaften gibt es hier. Tickets für alle WM-Tage sind hier erhältlich.