Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Sauerland-Waldroute: Von Iserlohn nach BalveWanderung

Dieser Streckenabschnitt der Sauerland-Waldroute führt durch das mystische und sagenumwobene Märkische Sauerland von Iserlohn bis Balve.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Zauberhaft mystisch und immer wieder anders - so ist die Sauerland-Waldroute.

Naturschauspiele, tiefe Wälder und geheimnisvolle Plätze zeigen eine einzigartige Natur- und Tierwelt!

Weit weg vom Alltag entfernt - ist die Sauerland-Waldroute doch ganz nah! Erleben Sie das mystische und sagenumwobene Märkische Sauerland auf dem Streckenabschnitt von Iserlohn bis Balve!

Der Startpunkt der Sauerland-Waldroute liegt am Bahnhof in Iserlohn. Am Rupenteich vorbei führt Sie das bekannte weiße W auf grünem Grund zum Danzturm, dem Wahrzeichen der Stadt Iserlohn. Von der Spitze des 28 meterhohen Turmes genießen Sie herrliche Aussichten über das Sauerland und den Hellweg. 

Die Sauerland-Waldroute führt Sie weiter ins Stephanopeler Tal. Nehmen Sie sich in Acht! Denn auf an den ersten Sagenstationen der Route könnten Ihnen mystische und unheimlichen Wesen und Wichte begegnen!  Verschiedenen Sagen nach sollen diese bereits vor vielen Jahren ihr Unwesen in den Wäldern getrieben und Wanderer in Angst und Schrecken versetzt haben.

Durch das Stephanopeler Tal bei Hemer führt die Sauerland-Waldroute weiter Richtung Balver Wald. Hierbei handelt es sich um einen Gebirgszug nordwestlich von Balve. Er grenzt an die Ortschaften Balve, Garbeck, Neuenrade, Iserlohn, Hemer sowie Menden und erhebt sich westlich des Oberlaufs der Hönne. Immer dem bekannten Markierungszeichen nach, führt die Strecke direkt in das sagenreiche Hönnetal. Skurrile Kalksteingebilde wie die Sieben Jungfrauen oder das Felsenmeer, unzählige Höhlen, in denen schon zu prähistorischen Zeiten Menschen lebten und Festungen wie die Burg Klusenstein prägen das Bild dieser mystischen Landschaft. So ist es kein Wunder, dass gerade hier besonders viele Mythen und Sagen von Generation zu Generation weitergegeben und erhalten wurden.

In der Reckenhöhle, einer Tropfsteinhöhle im Örtchen Binolen, suchen sich außerdem Stalakmiten und Stalaktiten ihren Weg. Ein Besuch der Reckenhöhle lohnt sich! Entlang der Hönne, einem Nebenfluss der Ruhr, führt Sie die Sauerland-Waldroute weiter in das beschauliche Volkringhausen. Von hier aus führt der bewaldete Weg über Sanssouci weiter in Richtung Beckum.

Die Regionalbahn Hönnetalbahn verbindet die Ortschaften Sanssouci, Volkringhausen und Binolen miteinander. Ab hier besteht jeweils die Rückreisemöglichkeit in Richtung Menden und von dort Anschluss nach Iserlohn, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung wird auf allen Abschnitten der Sauerland-Waldroute empfohlen!
  • Danzturm
  • Sagenstationen
  • Hönnetal
  • Feldhofhöhle
  • Die Sieben Jungfrauen
  • Tropfsteinhöhle Reckenhöhle

Informationen zu den Rettungstafeln an der Sauerland-Waldroute

Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen?

Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist die Sauerland-Waldroute durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Iserlohn: Iserlohn erreichen Sie über die A45, Ausfaht Iserlohn/Seilersee von dort folgen Sie der örtlichen Beschilderung Richtung Stadtbahnhof Iserlohn.

Mit dem Zug ist der Einstieg der Sauerland-Waldroute am Wanderbahnhof Iserlohn gut zu erreichen.

Die Regionalbahn Hönnetalbahn ermöglicht die Rückreise von Balve über Menden mit Anschluss nach Iserlohn zurück zum Ausgangspunkt. 

Wer die Strecke abkürzen möchte, tritt entweder in Binolen oder in Volkringhausen die Rückreise mit der Hönnetalbahn an. Andernfalls lohnt sich eine Übernachtung in Balve. Ihre Gastgeber finden Sie hier: https://www.sauerland-waldroute.de/Informationen/Uebernachten