Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Kurfürstlicher Thiergarten ArnsbergThemenweg

 Auf dem Territorium des "Kurfürstlichen Thiergarten Arnsberg"  befindet sich eine in Nordrhein-Westfalen einmalige Attraktion: ein Wanderweg, der Sie zu vielfältigen kulturhistorischen Schätzen führt. Für deren Entdeckung benötigen Sie neben Wanderausrüstung und offenen Augen den Erlebnis-Wanderführer (erhältlich beim Verkehrsverein Arnsberg, in Arnsberger Buchhandlungen und im Sauerlandmuseum).

 

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Die Kulturhistorische Route im ehemals Kurfürstlichen Tiergarten Arnsberg ist das Ergebnis einer 3-jährigen Spurensuche. Sie finden  einen etwa 12 km langen markierten Wanderweg vor, der Sie in 5-6 Stunden aus der lauten Stadt in die Stille des Waldes und wieder zurück führt. Die Dauer hängt entscheidend davon ab, wie intensiv Sie sich mit Einzelheiten beschäftigen mögen. Bei Bedarf kann der Weg etappenweise belaufen werden, da wir Abkürzungsmöglichkeiten anbieten.

An bislang 41 Stationen haben wir Bemerkenswertes behutsam sichtbar gemacht. Informationsportale an den zentralen Zugängen zum Tiergarten und Wegweiser an notwendigen Abzweigen erläutern die Routen und weisen den Weg. Vor Ort sind die Stationen nur mit einer Nummer gekennzeichnet.

Die Wanderung ist im Wanderführer ausgiebig beschrieben und führt durch vielfältige Natur an folgende Stationen:
  1. Jägerbrücke und Jägerhaus
  2. Tiergartenstrasse
  3. Bahndamm und Viadukt
  4. Pulvermühle und Pulverhaus
  5. Eine längst verschwundene Brücke
  6. Tiergartenweg, Hammergraben und Lage der Wassergärten
  7. Das Rittergut Obereimer
  8. Ehemalige Stallgebäude mit Reithalle
  9. Teiche in der Herbreme 
  10. Sammelgräben als Bestandteil der Wasserwirtschaft
  11. Hohlwege vor der Naturwaldzelle
  12. Hohlweg zum Arnsberger Hammer
  13. Naturwaldzelle
  14. Hohlwegbündel in der Naturwaldzelle
  15. Tiergartengrenze
  16. Die Tiergarten-Eiche
  17. Alter Grenzstein
  18. Die „Schwedenschanze“ in der Herbreme
  19. Der Gockelsteich
  20. Der Teufelsteich
  21. Wölfe in der Herbreme
  22. Tuckhammer
  23. Meilerplatte
  24. Montanwirtschaft bei Kapune
  25. Jagd- und Köhlerhaus Kapune
  26. Der Kurfürstliche Tempelberg
  27. Wegebau vor 100 Jahren
  28. Ackerterrassen
  29. Kohlenmeiler und Köhlerhütte
  30. Wall als Grenze des Thiergartens
  31. Goethe-Eiche und Schiller-Buche
  32. Max-Heinrich-Buche
  33. Tiergartenwall (doppelreihig)
  34. Pestkranke im Seufzertal
  35. Montanwirtschaft am Eisenberg
  36. Hüttenweg
  37. Kreuzbergkapelle
  38. Die Rüdenburg
  39. Die Sage von der „Ledernen Brücke“
  40. Zuwegung zur Burg
  41. Prozessionsweg, Kreuzweg
Eine besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich, Wanderschuhe sind empfehlenswert.
Im Anschluss an die Wanderung die historische Altstadt Arnsbergs erkunden.
Parkplatz Start (unmittelbare Nähe zu Station 1, Jägerbrücke/Jägerhaus) erreichen Sie mit Arnsberg, Ecke Wennigloherstraße/Thiergartenstraße. Koordinaten N 51°23.949', E 008°03.442'

Station 34 (Pest im Seufzertal) erreichen Sie mit Arnsberg, L735/Abzweig Capune. Koordinaten N 51°23.665', E 008°02.665'

Parkplätze finden Sie in Arnsberg sicher in der Tiefgarage am Neumarkt, an der Wennigloherstraße und der Tiergartenstraße.
Die Haltestelle im Seufzertal wird angefahren von der Linie R22: Haltestelle Arnsberg, Abzweig Capune. Den Fahrplan  der Linie R22 finden Sie hier.

Weitere Informationen und Fahrplanauskunft:
Die schlaue Nummer für Bus und Bahn im Hochsauerlandkreis: 01803 / 504030

Erlebniswanderführer zur kulturhistorischen Route im Kurfürstlichen Thiergarten