Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Halver: Rundweg Herpinetal (A1)Wanderung

Sport und Entspannung locken auf der Tour entlang der ehemaligen Bahntrasse. Das Waldfreibad Herpine, der Trimm-Dich-Pfad, der Naturerlebnispfad Eichelkamp sowie ein Kletterwald sorgen für kurzweilige Erholung.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Der Ausgangspunkt der abwechslungsreichen Wanderung durch das idyllisch gelegene Herpinetal befindet sich bei dem Aussichtsturm des SGV auf der Karlshöhe an der Frankfurter Straße am Rande der Halveraner Innenstadt. Sie laufen überwiegend über Waldwege. In maximal 1,5 Stunden ist die ca. 4,1 km weite Tour gut zu schaffen. Sie enthält nur wenige gemäßigte Steigungen.

Am Ende der Tour kommen die Wanderer am Wald- und Freizeitbad Herpine www.herpine.de vorbei. Über 6.000 m² erfrischende Wasserfläche laden mitten im Grünen zum Schwimmen, Toben und Erholen ein. Neben einer 40 m langen Wasserrutsche bietet das Waldfreibad herrliche Liegewiesen und einen Beachvolleyballplatz für sportliche Wettkämpfe. Die kleinen Badegäste können sich im Kleinkinderplanschbecken vergnügen.

Bis zu 13 Meter hoch in Baumwipflen bewegen sich die Kletterer im nahegelegenen Kletterwald (www.kletterwald-halver.de). Ein Abenteuer für die ganze Familie.

Folgen Sie der Wegkennzeichnung A1. Nach ein paar Metern entlang der Frankfurter Straße überqueren Sie die Straße beim Minigolfplatz. Über einen Fußweg wandern Sie weiter zum Wohngebiet am Herpiner Weg. Vor der Brücke über die Gleise der Schleifkottenbahn biegt der Weg nach rechts ab. Sie laufen an einem Seniorenheim in den Wald in das obere Hälvertal. Lassen Sie die nahe Quelle der Hälver, auch Hälversprung genannt, rechts liegen.

Der Wald ist rasch zu Ende und oberhalb des Wandertreffs Winkhof führt die Route immer am Waldrand entlang zurück zu der Bahntrasse. Achtung: Nicht immer ist der Wiesenpfad als solcher erkennbar! An der kleinen Unterführung unterqueren Sie die alte Bahntrasse. Hinter Siepen gelangen Sie wieder ins obere Hälvertal, wo der Bach zu mehreren kleinen Teichen gestaut wird, die von einer Vielzahl von Wasservögeln angenommen wurden. Sie umrunden den größten Teich. Nun folgt der Weg der Hälver hinauf zum Halveraner Freibad Herpine. Auf der Abfahrtstraße des Freibads geht es zum Herpiner Weg zurück. Hinter der schon bekannten Brücke über die Schleifkottenbahn gelangen Sie wie auf dem Hinweg zurück zum Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten  im "Cattlemen's Restaurant & Beer Bar", Frankfurter Straße 95 in Halver, www.cattlemens-restaurant.de

 

A45 Ausfahrt Meinerzhagen -  Richtung Meinerzhagen/Kierspe - weiter auf B54 - links abbiegen auf Heerstr. (Schilder nach Halver) - weiter auf Schmidtsiepen  - rechts abbiegen auf Frankfurter Straße