Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Halver: Durch die wilde Ennepe (A2)Wanderung

Eine schöne Familienwanderung im Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe". Entdecken Sie die Quelle der Ennepe, umgeben von geheimnisvollen Quarzblöcken.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Der Rundweg durch das Naturschutzgebiet ist sowohl für Familien als auch Senioren gleichermaßen geeignet. Bei einer Gesamtlänge von ca. 3,8 km ist er in maximal 1,5 Stunden gut zu bewältigen und enthält nur wenige, gemäßigte Steigungen.

Der Ausgangspunkt befindet sich an dem Aussichtsturm des SGV auf der Karlshöhe. Der Turm ist im Jahre 1893 errichet worden, um "die Naturschönheiten des Sauerlandes zu erschließen". Die Route führt auch über die alte Bahntrasse der Wuppertalbahn, einer stillgelegten Bahnstrecke zwischen Radevormwald und Halver. Das Naturschutzgebiet der "Wilden Ennepe" umfasst gleich mehrere selten gewordene Biotope. Niedermoor und Sümpfe gehören dazu, mäandrierende Bäche und die typischen Erlen- und Moorbirkenbrüche. Die Blicke auf sich ziehen aber vor allem die als Naturdenkmal geschützten Quarzblöcke, die teilweise von beachtlicher Größe sind und im Lauf der Geschichte von den Quellhängen herab rutschten. Außergewöhnlich ist auch das Naturdenkmal „10 Hülsensträucher“. Der Ilex wächst hier in großen Beständen in freier Natur.

Folgen Sie der A2 Beschilderung, der Rundwanderweg ist von der Abzweigung 'Alte Bahntrasse' Richtung 'Auf der Mark' mit einem Dreieck gekennzeichnet.

Der Ausgangspunkt befindet sich am Rande der Halveraner Innenstadt bei dem Aussichtsturm des SGV auf der Karlshöhe an der Frankfurter Straße, der Landesstraße L528 nach Kierspe. Sie folgen der Wegkennzeichnung A2 entlang der Frankfurter Straße. Nach ein paar Metern biegen Sie in Höhe des Minigolfplatzes nach rechts ab. Der Weg geht am Sportplatz und an einer Kette von Fischteichen vorbei durch den Wald zur Wuppertalbahn, einer stillgelegten Bahnstrecke zwischen Radevormwald und Halver. Die Trasse wurde zu einem Fuß- und Radweg umgebaut, der die Ennepe überquert. Sie verlassen bei der Abzweigung ‚Auf der Mark‘, die mit einem Dreieck gekennzeichnet ist, die ‚Alte Bahntrasse‘.Jetzt betreten Sie das Naturschutzgebiet der ‚Wilden Ennepe‘. Nach der kleinen Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet erreichen Sie wieder die alte Bahntrasse und nehmen den gleichen Weg (A2) zurück zum Parkplatz am Karlsturm.

Als familientauglicher Abschluß der Wanderung eignet sich ein Abstecher zum Minigolfplatz Sterngolf, Telefon:  02353 13596; www.sterngolf-halver.de.

A45 Ausfahrt Meinerzhagen -  Richtung Meinerzhagen/Kierspe - weiter auf B54 - links abbiegen auf Heerstr. (Schilder nach Halver) - weiter auf Schmidtsiepen  - rechts abbiegen auf Frankfurter Straße