Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Spanckenhof

Der Spanckenhof als bauhistorisches Denkmal ist heute Begegnungsstätte und Zentrum zahlreicher Aktivitäten der Stadt Bad Wünnenberg und der Region.

Rund 400 Jahre nach der Gründung Wünnenbergs wurde das Fachwerkhaus, welches heute den Namen Spanckenhof trägt, im Jahre 1725 erbaut und war das erste Gebäude in der Bad Wünnenberger Unterstadt.

Mehrfach wechselten die Besitzer und auch das Gebäude veränderte sein Gesicht. Nachdem die Instandhaltung des Anwesens zunehmend schwieriger wurde, übernahm schließlich in den 90er Jahren -nach langen Bemühungen- die Stadt Wünnenberg das Gebäude.

Bei einem Brand im Jahr 2013 wurde das Gebäude sehr schwer beschädigt und es war unklar, ob der Spanckenhof als Wahrzeichen der Stadt wieder aufgebaut wird. Die Stadt Bad Wünnenberg entschied sich für die Erhaltung des Denkmals. Nach langen Sanierungsarbeiten wurde der Spanckenhof Anfang 2016 wieder eröffnet.

Heute beherbergt der Spanckenhof das Büro der Bad Wünnenberg Touristik GmbH, die Büroräume des „Südliches Paderborner-Land" und das Büro des "Zweckverband Erholungsgebiet Bad Wünnenberg/Büren".

Im spätbarocken Stucksaal finden unter anderem kulturelle Veranstaltungen und Ratssitzungen statt. Ebenso dient der Stucksaal als beliebtes Trauzimmer für standesamtliche Hochzeiten.

freier Eintritt
Montag 09:00 - 17:00 Uhr 12:00 - 14:00 Uhr geschlossen
Dienstag 09:00 - 17:00 Uhr 12:00 - 14:00 Uhr geschlossen
Mittwoch 09:00 - 17:00 Uhr 12:00 - 14:00 Uhr geschlossen
Donnerstag 09:00 - 17:00 Uhr 12:00 - 14:00 Uhr geschlossen
Freitag 09:00 - 17:00 Uhr 12:00 - 14:00 Uhr geschlossen
Samstag 10:00 - 12:00 Uhr
Sonntag geschlossen

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.