Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Schmarotzerhaus mit Stadtmauerrest

In den Jahren 2009 und 2010 wurde das sogenannte Schmarotzerhaus von der Mendener Stiftung Denkmal und Kultur liebevoll restauriert und dem städt. Museum für Stadt- und Kulturgeschichte übergeben. Hier ist seit dem Jahr 2010 eine kleine, sehr feine Außenstelle des Museums eingerichtet.

Das Schmarotzerhaus nutzt die ehemalige mittelalterliche Stadtmauer als Rückwand - daher der Name. Das 300 Jahre alte Fachwerkhaus ist eingerichtet mit einer Schuhmacher- und einer Schneiderwerkstatt, Möbeln und Hausgeräten aus der Zeit von 1860 bis 1930. Als typisches Arme-Leute-Haus erzählt es vom harten Leben eines Mendener Tagelöhners mit seiner kinderreichen Familie. Von der mittelalterlichen Stadtmauer in Menden ist nur noch ein kleines freistehendes Stück neben dem Schmarotzerhaus erhalten geblieben.

Anreise

mit dem Pkw

  • Straße An der Stadtmauer
  • Parkplätze Parkleitsystem (Tiefgarage Rathaus, Parkplatz Neumarkt, Parkplatz Post)

mit der Bahn

  • Haltepunkt Menden (5 min.), RB 54 (Hönnetalbahn)

mit dem Bus

  • Haltestellen Nordwall (3 min.), Linien 1, 21, 22, 23, 24, 27, 132, 514

Bahnhof (5 min.), Linien S3, 1, 21, 22, 23, 24, 27, 132, 514

freier Eintritt
Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag 11:00 - 12:00 jeden 1. Samstag im Monat
Sonntag geschlossen

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.