Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Hindenburghain

Schöne alte Bäume, Wege mit Ruhrblick und eine interaktive Sonnenuhr: der Landschaftspark am RuhrtalRadweg lädt zu einem Abstecher ein. Hinein geht’s durch ein beranktes Sandsteinportal.

Von dort führt Sie ein Weg geradewegs zur großen Sonnenuhr im Zentrum des Parks. Gemalt in die Schale eines ehemaligen Springbrunnens verweist sie mit ihrer verblassend angelegten Farbe darauf, dass alles im Leben im Wandel ist. Zugleich erinnert sie daran, sich Zeit zu nehmen und sie bewusst und gern auch einmal verspielt zu genießen. Deshalb lässt sich die Uhrzeit nur dann ablesen, wenn Sie selbst aktiv werden und den „Schattenstab“ bilden.

Möchten Sie Ihrer Seele noch etwas Gutes tun? In der Nähe der Sonnenuhr Richtung Ausgang befindet sich eine jahrzehntealte Buche mit weit ausladender Krone. Sie ist der einzige Baum des Parkes, der die Flutwelle nach der Bombardierung der Möhnetalsperre im Zweiten Weltkrieg überstanden hat. Unter ihrem dichten Blätterdach fühlt man sich wie in einer natürlichen Halle.

P.S. Die Kelten bezeichneten Buchen übrigens als „Mutter des Waldes“, die Schutz in schwierigen Lebenslagen bietet. So soll ihr Energiefeld Klarheit in verwirrte Gefühle und Gedanken bringen. Auch bei Nervosität, Verspannungen und Kopfschmerzen soll das Verweilen unter einer Buche helfen.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.