Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Hemberg-Museum Iserlohn

Das Hemberg-Museum Iserlohn für Naturkunde und Archäologie ist ein Projekt des Märkischen Gymnasiums Iserlohn.
Zahlreiche Vitrinen in den Fluren des Schulzentrums Hemberg zeigen Exponate aus dem Bereich der Archäologie, Paläontologie, Zoologie und Botanik. Dazu kommen Plakate, Texte und Dioramen.
Die Ausstellungsstücke stammen neben zahlreichen Stücken aus den Sammlungen des 400 Jahre alten Märkischen Gymnasiums hauptsächlich aus der Sammlertätigkeit des pensionierten Biologielehrers StD Hans-Jürgen Reichling und des auch für das Westfälische Museum für Archäologie in Münster tätigen Heimatforschers Helmut König.
Beide sehen ihr Lebenswerk darin vollendet, dass sie das, was sie in jahrelanger Arbeit gesammelt haben, der jungen Generation zur Verfügung stellen.

Das Hemberg-Museum versteht sich als ein Ort der Bildung. Die Schüler und Besucher sollen nicht nur Wissen erwerben, sondern auch zum Nachdenken über ihre eigene Weltsicht angeregt werden. So kann der Besucher in der Paläontologischen Abteilung den Weg der biologischen Evolution der Lebewesen anhand einer reichhaltigen Fossilienausstellung vom Präkambrium bis ins Quartär nachvollziehen. In der sich daran anschließenden Archäologischen Abteilung sieht er dann, wie der Mensch durch sein Wirken die Welt von der Steinzeit bis heute geprägt und geändert hat (kulturelle Evolution).

Besuche nach Voranmeldung und Terminvereinbarung im Schulsekretariat.
Der Eintritt ist frei.

Führungen für auswärtige Schulklassen, Vereine und Besuchergruppen führen wir gerne durch.
Wir unterstützen Lehrkräfte bei der Vor- und Nachbereitung ihres Unterrichts in unserem Lernort Hemberg-Museum.

freier Eintritt

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.