Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Dückerscher Hof

Der Dückerscher Hof im 17. Jahrhundert als Adelssitz erbaut, wechselte in den Folgejahren oftmals seine Bestimmung.

Der Dückersche Hof, erbaut vom kurfürstlichen Oberkellner Hermann Dücker (1591–1670), ab 1701 Lehnsgut des Klosters Wedinghausen; nach dem Stadtbrand 1709 tagte hier auch 1721 der Landtag. Ab 1856 befand sich hier ein Krankenhaus, eine Frauenklinik und dann bis 1976 ein Altenheim, bis der Dückersche Hof Anfang der 80er Jahre zu Wohnzwecken umgestaltet wurde.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.