Jump to Content Jump to Navigation

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.

Biologische Station Siegen-Wittgenstein

Die Natur zwischen Rothaarkamm und Siegtal ist abwechslungsreich - ebenso abwechslungsreich sind die Aufgaben der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein. Sie reichen über Schutzgebietsbetreuung, Vertragsnatur- und Artenschutz, über wissenschaftliche und beratende Aufgaben, Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu verschienden Veranstaltungen.

Den Aufgabenbereichen liegen die erlassenen Förderrichtlinien "Biologische Stationen NRW" des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zugrunde:

Schutzgebietsbetreuung

Der Erhalt von Naturschutzressourcen ist oft nur möglich, wenn entsprechende Schutzgebiete ausgewiesen werden:

  • Naturschutzgebiet
  • Faune-Flora-Habitat-Gebiete
  • Vogelschutzgebiete
  • gesetztlich geschützte Biotope
  • weitere Flächen zu Naturschutzzwecken

Viele dieser Lebensräume werden in traditioneller Art weitergepflegt und bewirtschaftet. Die attraktiven und artenreichen Bergblumenweisen sind eines von vielen Beispielen.

Vertragsnaturschutz

Artenschutz

Immer mehr heimische Tier- und Pflanzenarten sind aufgrund von Lebensraumverlust in hohem Maße auf den Schutz durch den Menschen angewiesen.Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein bemüht sich um den Erhalt und die Bestandssteigerung heimischer Arten. Sie betreut Projekte, die genau auf die Lebensraumansprüche dieser Arten zugeschnitten sind und möchte damit dem Aussterben von Tier- oder Pfanzenarten entgegenwirken.

Wissenschaftliche und beratende Aufgaben

Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein führt wissenschaftliche Untersuchungen zu ausgewählten Tierarten und gefährdeten Pflanzenartengruppen bzw. Lebensräumen durch. Darüber hinaus ist sie in vielfältiger Weise beratend tätig.

Öffentlichkeitsarbeit

Über die Öffentlichkeitsarbeit ist es möglich, die Bevölkerung im Bereich des regionalen Naturschutzes zu informieren. Darüber hinaus möchte die Biologische Station auf ein umwelt- und naturschutzgerechtes Verhalten der Bevölkerung hinwirken und dafür sensibilisieren.

Dem alljährlich erscheinenden Veranstaltungsprogramm sind durchschnittlich 60 verschiedene Wanderungen, Vorträge, Informationsstände und Seminare (ohne Bauernmärkte und Großveranstaltungen) aus den Bereichen Natur und Kultur zu entnehmen. Die Veranstaltungen werden zusammen mit knapp 50 Kooperationspartnern durchgeführt. Der Veranstaltungskalender ist beim Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V., Siegen, zu beziehen.

Teilnahmegebühren sind dem aktuellen Veranstaltungskalender zu entnehmen.

Karte

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.